Translate

Donnerstag, 9. April 2020

Das Stadtarchiv Bad Kötzting als Unterhaltungsbeilage 1-11

Es geht weiter mit Bildern aus der Zeitungsredaktion der Kötztinger Umschau, welche alle über eine private Sammlung von  Frau Renate Serwuschok dem Arbeitskreis Heimatforschung übereignet wurden und nun im Stadtarchiv Kötzting verwahrt werden.


Da wir zusätzlich auch eine fast vollständige Sammlung von Zeitungsausgaben aus den Nachkriegsjahren in unserem Bestand haben, können viele der Bilder dann auch einzelnen Zeitungsartikeln zugeordnet werden.
Nachdem der Arbeitskreis Heimatforschung schon eine umfangreiche Datenbank an personenbezogenen Bildern hat wäre es für uns schön, wenn wir bei einigen der folgenden Bildern, vor allem bei den Personengruppen, Hinweise und Namenslisten erhalten könnten, die wir dann anschließend in unsere Datenbanken einpflegen könnten. Manche allerdings auch nicht und so wäre es schön, wenn wir bei dem einen oder anderen Bild auch eine Rückmeldung erhalten würden.


Wir sind im März des Jahres 1971 Signatur Serwuschok Umschlag 48

Bei der Volkshochschule Kötzting bietet die Gewerbelehrerin Frau Kühn einen Schneiderlehrgang an, der sehr gut besucht wird. Vielleicht erkennt sich die Eine oder Andere.
Bild und Artikel von Frau Serwuschok


Dann wieder mal weiter mit den Kötztinger Vereinen, der Tennisklub bekommt einen neuen Vorstand:

der Artikel ist gekennzeichnet mit rs., unter dieser Signatur schrieb Rudolph Schampel

Nun gehts weiter zu einem der ganz goßen Them im Jahre 1971....wer soll mit wem zusammengehen. Die kommunla Gebietsreform, von oben angeordnet und unten gehasst oder zumindest nicht von allen herbeigesehnt. Die redaktionschefin hat sich selbst dieses Themas angenommen.

Es waren aber nicht alle anschlusswillig.....








So stellte sich ein Zettischer seinen schlimmsten Alptraum vor:
andere Gemeinde
anderer Landkreis
anderer Regierungsbezirk
es drohte der gefühlte Verlust seiner Heimat.....
hierzu muss man natürlich anmerken, dass es mehrere Varianten gab und eine davon war ein Zusammengehen
mit dem Landkreis Viechtach.....eine schreckliche Vorstellung

Nun wieder einmal das Kötztinger Rote Kreuz, mit einer Übung:
Artikel von Frau Serwuschok





Max Sperl im Einsatz







Hier die Lok OSSER II der Regentalbahn AG bis 1966 in Besitz
der Lokalbahn Lam-Kötzting AG


ist sie nicht schön.... Lukas der Lokomotivführer hätte seine Freude mit ihr.

Kötzting macht sich Gedanken über seine Zukunft als Fremdenverkehrsort:
von Frau Serwuschok


links die Firma Gschaider, Mttte mit Schornstein die Konservenfabrik, für einen Luftkurort verbesserungsüwrdig

Nun noch ein paar Artikel, für die sich keine Negative mehr erhalten haben:
1971 war der 19. März noch ein allgemeiner Feierta, Josephi, und der Burschenverein hielt Hof.
wo. sollte Herrn Winfried Baumann gewesen sein.
 Und gleich weiter zum nächsten verein, die Naturfreunde:


Fi. könnte Hans Fischer gewesen sein.
Am Ende noch eine Kleinigkeit von den Kötztinger Schützen, deren Schützenheimbau uns Martin Auzinger ja vorgestellt hat:




Schluß und aus und weiter dann bis morgen abend



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.