Translate

Mittwoch, 29. April 2020

Das Stadtarchiv Bad Kötzting als Unterhaltungsbeilage 1-20

Es geht weiter mit Bildern aus der Zeitungsredaktion der Kötztinger Umschau, welche alle über eine private Sammlung von  Frau Renate Serwuschok dem Arbeitskreis Heimatforschung übereignet wurden und nun im Stadtarchiv Kötzting verwahrt werden.


Da wir zusätzlich auch eine fast vollständige Sammlung von Zeitungsausgaben aus den Nachkriegsjahren in unserem Bestand haben, können viele der Bilder dann auch einzelnen Zeitungsartikeln zugeordnet werden.
Nachdem der Arbeitskreis Heimatforschung schon eine umfangreiche Datenbank an personenbezogenen Bildern hat wäre es für uns schön, wenn wir bei einigen der folgenden Bildern, vor allem bei den Personengruppen, Hinweise und Namenslisten erhalten könnten, die wir dann anschließend in unsere Datenbanken einpflegen könnten. Manche allerdings auch nicht und so wäre es schön, wenn wir bei dem einen oder anderen Bild auch eine Rückmeldung erhalten würden.

Wir sind im Juni des Jahres 1970 Signatur Serwuschok Umschlag 54

Es geht los mit dem Standortball 1970.
Das heurige Jubelpfingstbrautpaar Sperl Poidl und Tina Hofmann standen damals ebenfalls im  Mittelpunkt des Ballgeschehens. Die Bilder und der Artikel stammen von Frau Serwuschok

Das Pfingstbrautpaar 1970






MdB Dr. Dittrich mit Frau Paula Dittrich





Grave Horst der Küchenchef

Das Team mit Teilen des Buffets


Nun zu einem profanerem Thema, das alte Kötztinger Feuerwehrhaus: auch hier sind Bilder und Artikel von Frau Serwuschok









 Hier eine kleine Suchanfrage:
Meiner Meinung nach zeigen diese beiden - sich schon leicht auflösenden - Bilder den Beginn der
Erdarbeiten für den neuen Kötztinger Friedhof, mit dem, noch nicht verlegten, Rablstadel im Hintergrund.
Friedhofsbausetelle? Oder täusche ich mich da?






 Hier eine weitere Baustelle, nun der Schulberg.
Interessant ist hir nicht der Vordergrund sondern das, was im Hintergrund mitabgebildet wurde.
Im Hintergrund der Rohbau der Tankstelle Gress, sonst war da noch nichts.....

Am Ende noch eine Reminiszenz an die Anfänge des Kötztinger Fremdenverkehrs.
Busreisen aus dem Würtembergischen:
Eine flotte Reiseleiterin, die Mode wiederholt sich

 
 
Vom Quartier zur Bushaltestelle, standesgemäß mit dem Leiterwagen. Costa Fritz als Kontaktperson der Stadt






EIn Schmuckstück von einem Bus





 
Hier noch eine Bericht von Alois Dachs über eine Juigendwallfahrt nach Weißenregen
Interessant ist, dass diese Wallfahrt der damalige Expositus und spätere Kötztinger
Stadtpfarrer Heitzer organisiert hatte.


 
hier das "Medium Quartett" in Großaufnahme mit dem Kötztinger Lehrer Friedl























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.