Translate

Dienstag, 5. Mai 2020

Das Stadtarchiv Bad Kötzting als Unterhaltungsbeilage 1-23

Es geht weiter mit Bildern aus der Zeitungsredaktion der Kötztinger Umschau, welche alle über eine private Sammlung von Frau Renate Serwuschok dem Arbeitskreis Heimatforschung übereignet wurden und nun im Stadtarchiv Kötzting verwahrt werden.
Da wir zusätzlich auch eine fast vollständige Sammlung von Zeitungsausgaben aus den Nachkriegsjahren in unserem Bestand haben, können viele der Bilder dann auch einzelnen Zeitungsartikeln zugeordnet werden.
Nachdem der Arbeitskreis Heimatforschung schon eine umfangreiche Datenbank an personenbezogenen Bildern hat wäre es für uns schön, wenn wir bei einigen der folgenden Bildern, vor allem bei den Personengruppen, Hinweise und Namenslisten erhalten könnten, die wir dann anschließend in unsere Datenbanken einpflegen könnten. Manche allerdings auch nicht und so wäre es schön, wenn wir bei dem einen oder anderen Bild auch eine Rückmeldung erhalten würden.


Wir sind immer noch im Februar des Jahres 1970 Signatur Serwuschok Umschlag55








Im Februar 1970 kam ein Filmteam aus München in den Landkreis um einen Werbefilm zu drehen, der den Bogen von Wolfram von Eschenbach, dem Minnesänger vom Haidstein, bis hin zum Räuber Heigl schlug und vom Kreisheimatpfleger K.B. Krämer begleitet wurde..

Hier mit Wolfram von Eschenbach




Hier lauschten die Mädels dem Räuber Heigl....

Auf der Suche nach Perlen, angeblich im Perlbach






Trotz des Lächelns  auf den obigen, gestellten Bildern haben die Teilnehmer wohl ziemlich gefroren. bei dem Photoshooting..



Mal was vom Kötztinger Schützenverein:
Kurt Bergbauer bekommt eine Scheibe überreicht von Hans Auzinger

Nun würde ich eine Person suchen, hier möglicherweise ein früherer Bürgermeister vor einem Feuerwehrhaus unserer Umgebung. Vielleicht kennt jemand diesen Herrn

Hans Fischer senior vor dem Feuerwehrhaus in Thenried




In den Schulen des Landkreises Kötztings läuft eine "Aktion Pfingsten" im Kunstunterricht und die Jury muss auswählen:


Links Fritz Costa rechts August Philipp Henneberger


Zu diesem Bild habe ich eine Korrektur erhalten: es kann sich nicht um Bilder vom Februar 1970 handeln, da der zweite Mann von links der Lamer Künstler Rupert Zach ist, der im April 1969 bereits verstorben ist.

Die Jury




Am Ende noch eine Theateraufführung aus Grub:

Der Titel war: "S´Deandl von der Au"



Dann also weiter bis morgen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.