Translate

Donnerstag, 7. Mai 2020

Das Stadtarchiv Bad Kötzting als Unterhaltungsbeilage 4-7 Luftaufnahmen


Wir haben im Stadtarchiv eine ganze Reihe an unglaublich guten und detailreichen Luftaufnahmen, bei denen es schade ist, sie für das Internet in der Qualität vermindern zu müssen.
Fangen wir mal mit einem ganz besonderen Bestand an:
Frau Renate Serwuschok hatte PRIVAT in die Geldtasche gegriffen und die Bild- und Verwertungsrechte an einem Paket von 147 Bildern in 12x12 Großnegativen gekauft.

In den einzelnen  Bildern steckt soviel an Kötztinger Geschichte, dass ich einmal solch ein einzelnes Bild im Detail analysieren möchte:


Heute das eines der Neubaugebiete Kötztings in den 50er Jahren:

Die Siedlung auf der Platte


Hier wie immer zuerst die Gesamtaufnahme
Die Landshuterstraße, noch ganz neu und die Gärten frei einsichtig



Sicherlich eins der - bautechnisch anspruchsvollsten - landschaftlich tollsten Baugrundstücke, die Kötzting damals zu vergeben hatte. Mit Swimmingpool. Die Bepflanzung des Gartens erfolgte wohl nach einer sehr einfachen Methode: Ich leg ein Quadratraster über die Fläche und in jedes Feld setzte ich eine Pflanze, schau´mer mal , was draus wird.

Es wurde ein Urwald:

Hier ein Bild aus neuester Zeit von Bernhard Quitterer






Auch hier ein vergleich mit dem oberen Farbbild - Kötztings Südhang mit Traumaussicht


Auch wenn die Firma schon mal bei den Luftaufnahmen mit dabei war, hier noch einmal das Haupt- und Wohngebäude mit der Gartenanlage 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.