Translate

Mittwoch, 13. Mai 2020

Das Stadtarchiv Bad Kötzting als Unterhaltungsbeilage Fotoreportage 2-14

Unter den Materialien, welche wir von der langjährigen Redaktionsleiterin der Kötztinger Umschau, Frau Renate Serwuschok nach ihrem Tode erhalten haben, befindet sich auch ein flache Schachtel, mit mehr als 60 Kleinbildfilmbüchsen. Sowohl die Büchsen, als auch der Schachteldeckel sind mit der klar identifizierbaren Handschrift von Frau Serwuschok beschriftet und viele haben einen Themenschwerpunkt, auch wenn in den Büchsen sich manchmal ein „Schnipselchaos“ aber passend zum beschriebenen Thema befindet.


Archive/Bilderblöcke/Illfordbüchsen/Nr. 60 Rotes Kreuz

Das Kötztinger Rote Kreuz


Die Einsatzzentrale des Kötztinger Roten Kreuzes war in der Metzstraße. Links hinten das Haus mit den Fensterläden, damals das Deckeranwesen, ist heutzutage das Modehaus Frey.
Der Kötztinger Fuhrpark mit seinen Einsatzfahrern, im Hintergrund zu sehen auch das Gruber Lagerhaus
Die Technik in den 60er Jahren war etwas plumper....
Die Mannschaft rückt aus, auch hier sieht man im Hintergrund die Laderampe des Gruber Lagerhauses
Teambesprechung: vielleicht finden wir miteinander die  Namen heraus. An der Ecke die Bäckerei Kerscher
In der Mitte: Schröder Günther,  links Herr Glatz, neben ihm am Telefon der Chef Herr Sperl
Wohl eine Transportbox für Frühchen

Sieht aus wie der Nähkasten meiner Großmutter

Im Einsatz



Ausbildung bzw. Prüfung

Pfarrer Smolka und rechts hinten Walter Kleiser








Und am Ende ein paar Bilder von Einsätzen:




Bis zum nächsten Mal

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.