Translate

Samstag, 21. März 2020

Das Stadtarchiv Bad Kötzting als Unterhaltungsbeilage 1-3

Es geht weiter mit Bildern aus der Zeitungsredaktion der Kötztinger Umschau, welche alle über eine private Sammlung von  Frau Renate Serwuschok dem Arbeitskreis Heimatforschung übereignet wurden und nun im Stadtarchiv Kötzting verwahrt werden.
Da wir zusätzlich auch eine fast vollständige Sammlung von Zeitungsausgaben aus den Nachkriegsjahren in unserem Bestand haben, können viele der Bilder dann auch einzelnen Zeitungsartikeln zugeordnet werden.
Nachdem der Arbeitskreis Heimatforschung schon eine umfangreiche Datenbank an personenbezogenen Bildern hat wäre es für uns schön, wenn wir bei einigen der folgenden Bildern, vor allem bei den Personengruppen, Hinweise und Namenslisten erhalten könnten, die wir dann anschließend in unsere Datenbanken einpflegen könnten.


Das Corona-Unterhaltungsprogramm: Inhaltsverzeichnis

Wir haben nun den November 1971:
Signatur Serwuschok Großumschläge Nr. 40

Um nicht immer nur den Burschenverein zu zeigen, diesmal habe wir eine Jahresabschlussfeier der Kötztinger Naturfreunde, mit unserem jetzigen 2. Bürgermeister Wolfgang Pilz als jungen Mann...

1971-11-2 Nr. 8: Naturfreunde ich kann die Signatur des Zeitungsausschnittes nicht entziffern, damit bleibt der Autor unbekannt.


Im Herbst gehts aber trotzdem nicht ohne den Burschenverein, der eine Jahrtagsfeier mit Totenehrung abhält, in dem viele, viele - nun, ich nenns mal ältere - Kötztinger zu sehen sind.

1971-11-2 Nr. 10 Leider wurde in diesem Zeitungsexemplar Teile herausgeschnitten, weshalb der beginn des Artikels un damit der Autor unlesbar geworden sind.




während wir hier bereits viele Kötztinger Bürger erkennen können...interessant für mich ist, dass einige Burschen auf das
schnöde Bier verzichteten und lieber Wein tranken...

ist es hier eine tolle Gruppenaufnahme, leider sind einige Personen bereits verstorben, die da noch richtige Jungspunde sind.

Allerheiligen auf dem alten Friedhof in Kötzting, eine Parade der Pelzmäntel, man zeigte, was man hatte....






Leider habe ich auch hier den dazupassenden Zeitungsbericht nicht gefunden, weshalb ich den Autor nicht benennen kann.

Bei den folgenden Bildern, alle vom September 1971 fehlt die Printausgabe komplett, ich kann also den Photographen leider nicht benennen.
Allerdings haben wir die Printausgabe der Kötztinger Zeitung digitalisiert undd aher war es möglich einige Bilder der KU mit Artikeln der KÖZ zu verknüpfen.
Signatur Serwuschok Umschlag 42

4.9.1971 Im September 1971 gab es eine Anzeigenreportage das Gasthauses Dreger.
 Für unsere jüngeren Mitbürger: man beachte die Terrasse und die Treppenanlagen an den Häuserfronten

Teile der Anzeigenreportage aus der KÖZ




Die Wirtsstube

Die Kegelbahn im Keller


Kirta in Harrling, leider sind die Bilder damals alle unterbelichtet aufgenommen worden und zusätzlich hat der Zahn der Zeit an den Negativen genagt. Trotzdem ist noch schön zu erkennen, welch ein Ereignis solch ein Kirta vor allem für die jüngere Bevölkerung gewesen ist, es war ein Ereignis.
3.9.1971 Kirta in Harrling


Die KÖZ schrieb drüber....






In Grafenwiesen gab es eine Trachtenvereinsgroßveranstaltung im September 1971




hier der Bericht in der KÖZ zu den Bildern der KU


Vermutlich anlässlich derselben Veranstaltung wurde ein Volkstumswanderpreis verliehen:



Bericht aus der KÖZ

Ich denke mal, hier sind viele bekannte Grafenwiesener Gesichter drauf....






Und nun zurück zur Schulstadt Kötzting:
Über diese Bilder, wohl der Schulbeginn Anfang September 1971, habe ich keine Artikel gefunden.

Ich vermute mal, dass sich hier viele Kötztinger wiedererkennen werden, wir sind im September 1971, vermutlich Schulstart.
Zusatzinfo: zeigt die Klasse der Bürokaufleute an der Berufsschule mit Leuten aus dem ganzen Altlandkreis




und das war die tägliche Ankunft der Fahrschüler im Bahnhof Kötzting



Das also war der dritte Streich, leider diesmal ohne die dazugehörigen Zeitungsberichte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.