Translate

Donnerstag, 30. Oktober 2014

und weiter mit dem Flugzeug....Luftbildaufnahmen aus den 60er Jahren




Zwei Gründe für die neuen Luftaufnahmen,
erstens ich komme zur Zeit nicht dazu einen längeren Text zu recherchieren und zu schreiben und zweitens zeigt meine Zugriffsstatistik, dass auf die Luftbilder sehr oft aufgerufen worden sind. Also:
Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler.... weiter gehts mit ein paar leichten, einem etwas schwereren und einem Bild, das ich auch nicht erkennen kann und daher Schützenhilfe benötige:

Los gehts mit einer Aufnahme der Kategorie leicht:




ein Werk, das heute noch existiert, auch wenns natürlich baulich moderner geworden ist, der Platz am oberen Bildrand sollte zusammen mit dem Fluß eigentlich die Orientierung erleichtern.

Kategorie: ich habe keine Ahnung, ich wüsste selber gerne wo dieses Anwesen liegt. Korrektur: Dank Mühlbauer Annemarie und unserem Kurdirektor Sepp Barth weiß ich jetzt auch wo das ist.....

links siehts aus, wie bei einer Betonmischanlage.... großes Fragezeichen


Kategorie mittel:

eine Firma, die es natürlich auch heute noch gibt.....
 Kategorie leicht...
es steht ja am Haus dran um was es sich handelt, schön zu sehen der alte Werkskanal und oben der Neubau der Straße Kötzting-Blaibach

Kategorie mittel

diese Fabrik gibt es nicht mehr, hat aber an dieser Stelle mehrere hundert Jahre lang existiert, schon der junge frühere Kammerer(=Bürgermeister) von Kötzting Wolfgang Samuel Luckner hatte hier die Oberaufsicht im 18. Jahrhundert
viel Spaß beim Rätseln, die Auflösung schreibe ich erst in ein paar Tagen in die Tags hinein um es nicht zu einfach zu machen.

1 Kommentar:

  1. Bild 1 :?
    Bild 2 : Sperlhammer (linker unterer Bildrand sind Gleise zu erkennen)
    Bild 3 : Strickerei Senbert
    Bild 4 : Hammermühle
    Bild 5 : Ziegelei wo jetzt die Ziegelhütte der Familie Weixel steht

    AntwortenLöschen